Biodiversität | G4-EN12

Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Biodiversität in Schutzgebieten

Wir analysieren konsequent unsere Einflüsse auf die Artenvielfalt, um eine langfristige Verfügbarkeit von natürlichen Ressourcen sicherzustellen. So haben wir 2011 und 2012 an einem Biodiversity-Check durch den Global Nature Fund und die Unternehmensberatung dokeo teilgenommen. Der Check nimmt die Wechselwirkungen zwischen Biodiversität und der eigenen Geschäftstätigkeit unter die Lupe und leitet daraus Chancen und Risiken entlang des Produktlebenszyklus ab. Wie die Ergebnisse zeigen, hat Symrise die Bedeutung des Themas erkannt und zeichnet sich durch Engagement, klare Zuständigkeiten und regelmäßige Materialitätsanalysen aus.

Zwei Standorte von Symrise befinden sich in Schutzgebieten oder grenzen an solche an: Wir haben uns verpflichtet, die an unser Entwicklungszentrum in Cotia, Brasilien, grenzenden Waldflächen des Regenwaldes Mata Atlântica zu schützen und sicherzustellen, dass unsere Geschäftstätigkeiten keinerlei negative Auswirkungen haben. Unser Standort in Vohemar, Madagaskar, hat einen nur geringen Einfluss auf die Umwelt, da dort lediglich Fermentations- und Extraktionsprozesse stattfinden. Mithilfe integrierter Maßnahmen wollen wir unseren Einfluss mittelfristig reduzieren und unterstützen Projekte, die den Erhalt von Artenvielfalt gezielt verfolgen.