Produkte und Dienstleistungen | G4-EN27

Minimierung von Umweltauswirkungen von Produkten und Dienstleistungen

Innovation ist einer der wesentlichen Treiber für Nachhaltigkeit bei Symrise. Im Jahr 2012 haben wir einen Prozess zur Erfassung und Bewertung unserer Nachhaltigkeitsperformance innerhalb der Produktentwicklung eingeführt. Auf Basis spezifischer Indikatoren überprüfen wir so jedes Projekt hinsichtlich seines Nachhaltigkeitsbeitrags. Ein erstes Ergebnis ist die Entwicklung eines völlig neuen Green Chemistry Ansatzes. Während wir bisher bestehende Produkte meist durch kontinuierliche Verbesserungen weiterentwickelt haben, konzentrieren wir uns nun auf die völlige Neugestaltung von Prozessen durch moderne Chemie. Eine solche radikale Vorgehensweise bringt wegweisende Möglichkeiten: So werden Nebenprodukte eliminiert, die Rohstoffeffizienz gesteigert und ein viel niedrigerer ökologischer Fußabdruck erzielt. Um den Forschungsschwerpunkt grüne Chemie weiter auszubauen, nahm Symrise 2013 ein Katalyselabor in Betrieb: Dort forschen wir an katalytischen Verfahren neuer Moleküle, untersuchen chemische Prozesse und optimieren bestehende Verfahren für Riech- und Aromastoffe. So wollen wir zunehmend hochwertige Produkte mit geringem Umwelteinfluss entwickeln und vorgelagerte Fertigungsstufen im Sinne einer Rückwärtsintegration selbst übernehmen.

Wesentliche Schwerpunkte in der Entwicklung verbesserter Aromalösungen sind die Optimierung bestehender landwirtschaftlich basierter Produkte und die umfassende Suche nach neuen geeigneten Seitenströmen aus etablierter landwirtschaftlicher Produktion oder Nahrungsmittelherstellung und deren Aufarbeitung bzw. Aufkonzentrierung. Dabei werden auch biotechnologische Ansätze und neue physikalische Trenntechnologien geprüft. Typische Beispiele sind schon bestehende Produkte aus der Zwiebel, für die die gesamte Prozesskette von der Sortenauswahl über den landwirtschaftlichen Anbau bis hin zur Verarbeitung und Abfallvermeidung neu betrachtet wurde. Hieran arbeitet Symrise zusammen mit vielen öffentlich betriebenen Forschungsinstituten aber auch mit spezialisierten Unternehmen.